News Detail

Drucken

Deutsche Wohnen AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


Deutsche Wohnen AG 

09.03.2011 14:14

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



1. Korrektur der Stimmrechtsmitteilungen vom 3. Januar 2007 (veröffentlicht in der Börsen-Zeitung vom 5. Januar 2007)

1.1 Die HBOS plc., Edinburgh, Vereinigtes Königreich, hat uns am 4. März 2011 gemäß §§ 21 Abs. 1 und 22 WpHG mitgeteilt, dass der Stimmrechtsanteil der HBOS plc. an der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt, Deutschland, ISIN: DE000A0HN5C6 am 27. September 2006 die 5 % Meldeschwelle des § 21 Abs. 1 WpHG überschritten hat und zu diesem Tag 5,03% (d.h. 1.006.133 Stimmrechte) beträgt. Davon sind der HBOS plc. 5,03 % (d.h. 1.006.133 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6, Abs. 1 Satz 2 WpHG zuzurechnen.
1.2 Die HBOS Insurance & Investment Group Limited, London, Vereinigtes Königreich, hat uns am 4. März 2011 gemäß §§ 21 Abs. 1 und 22 WpHG mitgeteilt, dass der Stimmrechtsanteil der HBOS Insurance & Investment Group Limited an der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt, Deutschland, ISIN: DE000A0HN5C6 am 27. September 2006 die 5 % Meldeschwelle des § 21 Abs. 1 WpHG überschritten hat und zu diesem Tag 5,03% (d.h. 1.006.133 Stimmrechte) beträgt. Davon sind der HBOS Insurance & Investment Group Limited 5,03 % (d.h. 1.006.133 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6, Abs. 1 Satz 2 WpHG zuzurechnen.


2. Stimmrechtsmitteilungen gem. §§ 21, 22 WpHG 

2.1 Die HBOS plc., Edinburgh, Vereinigtes Königreich, hat uns am 4. März 2011 gemäß §§ 21 Abs. 1 und 22 WpHG mitgeteilt, dass die HBOS plc. am 6. August 2007 die 5% und die 3% Schwelle des § 21 Abs. 1 WpHG unterschritten hat und an diesem Tag 0,00% der Stimmrechte (0 Stimmrechte) an der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt, Deutschland, ISIN: DE000A0HN5C6 hielt.
2.2 Die HBOS Insurance & Investment Group Limited, London, Vereinigtes Königreich, hat uns am 4. März 2011 gemäß §§ 21 Abs. 1 und 22 WpHG mitgeteilt, dass die HBOS Insurance & Investment Group Limited am 6. August 2007 die 5% und die 3% Schwelle des § 21 Abs. 1 WpHG unterschritten hat und an diesem Tag 0,00% der Stimmrechte (0 Stimmrechte) an der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt, Deutschland, ISIN: DE000A0HN5C6 hielt.

3. Rücknahme der Stimmrechtsmitteilungen vom 3. Januar 2007 (veröffentlicht in der Börsen-Zeitung vom 5. Januar 2007)

Die Insight Investment Management (Global) Limited, London, Vereinigtes Königreich und die Insight Investment Management Limited, London, Vereinigtes Königreich, haben uns am 4. März 2011 die Rücknahme ihrer am 3. Januar 2007 gemäß §§ 21, 22 WpHG vorgenommenen Stimmrechtsmitteilungen (veröffentlicht in der Börsen-Zeitung vom 5. Januar 2007) bezüglich der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt, Deutschland, ISIN: DE000A0HN5C6 mitgeteilt.
Diese Mitteilungen sind deshalb zurückzunehmen, weil versehentlich eine Überschreitung der 5% Meldeschwelle des § 21 Abs. 1 WpHG am 28. Dezember 2006 angezeigt wurde, obwohl tatsächlich keine der Gesellschaften an diesem Tag eine meldepflichtige Beteiligung an der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt, Deutschland, ISIN: DE000A0HN5C6 hielt.



09.03.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 
Sprache:Deutsch

Unternehmen:
Deutsche Wohnen AG
Pfaffenwiese 300
65929 Frankfurt
Deutschland

Internet: http://www.deutsche-wohnen.com
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  



zurück

Aktueller Kurs

 

Video



Video ansehen
 

Teilen/Empfehlen

Links