Corporate News

An dieser Stelle informieren wir Sie, neben den Ad-hoc-Mitteilungen, über aktuelle Entwicklungen, Ereignisse und Sachverhalte aus unserem Unternehmen. Zusätzliche Nachrichten finden Sie in der Rubrik Pressemitteilungen.


Drucken

Deutsche Wohnen schließt erstes Quartal 2012 erfolgreich ab


Deutsche Wohnen AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
11.05.2012 / 07:00

---------------------------------------------------------------------
- Konzerngewinn von EUR 14,4 Mio.
- Nachhaltiger FFO (ohne Verkauf) um 21% auf EUR 18,4 Mio. gesteigert - Anteil der Kernregionen auf 94% erhöht

Frankfurt am Main / Berlin, 11. Mai 2012. Die Deutsche Wohnen hat im ersten Quartal 2012 einen Konzerngewinn von EUR 14,4 Mio. verzeichnet und damit ihr Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr (EUR 8,5 Mio.) um rund 70% gesteigert. 'Dank des verbesserten Ergebnisses aus der Wohnungsbewirtschaftung und aufgrund von Zukäufen ist die für uns wesentliche Ergebniskennzahl Funds from Operations (FFO, ohne Verkauf) weiter um 21% gestiegen', erklärt Michael Zahn, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Wohnen AG.
Der Verschuldungsgrad (Loan to Value Ratio) hat sich mit 54,9% gegenüber dem 31. Dezember 2011 trotz der Aufnahme von Fremdkapital für Immobilienzukäufe nicht erhöht. Der Unternehmenswert, gemessen als EPRA NAV, belief sich zum Stichtag auf EUR 12,01 je Aktie (31. Dezember 2011: EUR 11,84 je Aktie).
Die durchschnittliche Vertragsmiete der in den letzten zwölf Monaten im Vermietungsbestand der Kernregionen befindlichen Einheiten (Like-for-like-Vergleich) ist im Jahresvergleich um 3,6% auf EUR 5,70 pro m² (Vorjahr: EUR 5,50 pro m²) gestiegen. Parallel stieg auch die Neuvermietungsmiete im preisfreien Vermietungsbestand der Kernregionen überproportional auf monatlich durchschnittlich EUR 6,89 pro m², sodass sich das Mietpotenzial im Vermietungsbestand der Kernregionen weiter auf 21,7% erhöht hat. Der Leerstand konnte hier im Like-for-like-Vergleich von 1,9% auf 1,5% nochmals reduziert werden.

Für Instandhaltungen und Modernisierungen wurden im ersten Quartal 2012 insgesamt EUR 7,7 Mio. aufgewendet (Vorjahreszeitraum: EUR 7,5 Mio.).
Im Geschäftsbereich Verkauf beträgt das Transaktionsvolumen EUR 98,7 Mio. (Vorjahreszeitraum: EUR 58,0 Mio.) oder 1.823 Einheiten. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Immobilien als Anlageform für Eigennutzer und Kapitalanleger wurden im Bereich der Einzelprivatisierung in den ersten drei Monaten 2012 bereits 460 Einheiten beurkundet. Unter Berücksichtigung der Überhänge aus dem Geschäftsjahr 2011 ergibt sich hier eine Transaktionsgröße von insgesamt 1.003 Einheiten. Im Rahmen des institutionellen Verkaufs konnten 820 Einheiten überwiegend in strukturschwachen Regionen veräußert werden, von denen 368 Wohnungen aufgrund des Nutzen- und Lastenwechsels zum Stichtag bilanzwirksam berücksichtigt sind. Damit erhöht sich der Anteil der Bestände in den Kernregionen auf 94%.

Die positive Entwicklung des ersten Quartals bestätigt die Prognose für das Gesamtjahr 2012 hinsichtlich einer Steigerung des nachhaltigen FFO auf EUR 55 Mio., ohne die Berücksichtigung weiterer Zukäufe.

Die Deutsche Wohnen
Die Deutsche Wohnen ist eine der größten börsennotierten Wohnungsgesellschaften Deutschlands, deren operativer Fokus auf der Bewirtschaftung und Entwicklung ihres Wohnungsbestands liegt. Das Portfolio umfasst insgesamt 50.288 Einheiten, davon 49.822 Wohneinheiten und 466 Gewerbeimmobilien. Die Gesellschaft ist mit 102,3 Mio. Aktien im MDAX der Deutschen Börse gelistet und wird zudem in den wesentlichen Indizes EPRA/NAREIT und GPR 250 geführt.


Kontakt:
+49 (0)30 / 89786 - 551 


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------
11.05.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Wohnen AG Pfaffenwiese 300 65929 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49 (0)30 89786-0 Fax: +49 (0)30 89786-507 E-Mail: ir@deutsche-wohnen.com Internet: http://www.deutsche-wohnen.com ISIN: DE000A0HN5C6, DE0006283302 WKN: A0HN5C, 628330 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart  
 
Ende der MitteilungDGAP News-Service
--------------------------------------------------------------------- 169323 11.05.2012

zurück

Aktueller Kurs

 

Video



Video ansehen
 

Teilen/Empfehlen

Archiv Corporate News

 

Links