Corporate News

An dieser Stelle informieren wir Sie, neben den Ad-hoc-Mitteilungen, über aktuelle Entwicklungen, Ereignisse und Sachverhalte aus unserem Unternehmen. Zusätzliche Nachrichten finden Sie in der Rubrik Pressemitteilungen.


Drucken

Deutsche Wohnen erwirbt rund 2.600 Wohnungen


Deutsche Wohnen AG / Schlagwort(e): Immobilien

03.10.2011 / 15:30

---------------------------------------------------------------------
Frankfurt am Main / Berlin, 3. Oktober 2011. Im 3. Quartal 2011 konnte die Deutsche Wohnen AG rund 2.600 Wohneinheiten zusätzlich für einen Kaufpreis von rund EUR 154 Mio. erwerben. Davon entfallen ca. 1.200 Wohneinheiten auf Berlin, etwa 200 Wohneinheiten auf das Rhein-Main-Gebiet sowie weitere rund 1.200 Wohneinheiten auf Düsseldorf. Die Deutsche Wohnen erschließt sich damit neben Berlin und dem Rhein-Main-Gebiet den Zugang zu einer weiteren attraktiven und dynamischen Metropolregion.

Düsseldorf, die Hauptstadt Nordrhein-Westfalens, zählt mit knapp 600.000 Einwohnern zu den wirtschaftlich am stärksten prosperierenden Städten Deutschlands. Die Messestadt ist Sitz vieler Unternehmen wie z. B. der DAX-Konzerne E.ON AG, Metro AG und Henkel KGaA. In nationalen wie internationalen Städte-Rankings erreicht Düsseldorf regelmäßig gute bis sehr gute Ergebnisse. Das erworbene Portfolio wird vom bestehenden Service Point Koblenz der Deutsche Wohnen verwaltet.

Michael Zahn, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Wohnen AG: 'Seit Mitte letzten Jahres haben wir 7.937 Wohnungen - ca. 6.000 davon in Berlin - mit einer Wohnnutzfläche von insg. 462 Tm², einem Bruttokaufpreis von rund EUR 410 Mio. und einer Nettoanfangsrendite von 7,0% erworben. Parallel dazu haben wir im ersten Halbjahr 2011 434 Einheiten im Rahmen der Portfoliobereinigung verkauft. Mit diesen Akquisitionen sowie der kontinuierlichen Durchführung der Portfoliooptimierung setzen wir unsere Strategie konsequent um und schaffen somit die Basis für weiteres organisches Wachstum.'

Bei der Bewirtschaftung des gesamten Zukaufsportfolios kann die Deutsche Wohnen dank ihrer Organisationsstruktur bedeutende Skaleneffekte realisieren, da keine signifikanten zusätzlichen Personal- und Sachkosten ausgelöst werden. Die Zukäufe werden voraussichtlich einen jährlichen nachhaltigen FFO-Beitrag vor Steuern, der im vollen Umfang 2012 wirksam wird, von rund EUR 13 Mio. liefern, bei zukünftigen Mietsteigerungspotenzialen zwischen 15-24%.


Die Deutsche Wohnen
Die Deutsche Wohnen ist eine der größten börsennotierten Wohnungsgesellschaften Deutschlands, deren operativer Fokus auf der Bewirtschaftung und Entwicklung ihres Wohnungsbestands liegt. Das Portfolio umfasste insgesamt zum 30.6.2011 48.653 Einheiten, davon 48.206 Wohneinheiten und 447 Gewerbeimmobilien. Die Gesellschaft ist mit 81,84 Mio. Aktien im MDAX der Deutschen Börse gelistet und wird zudem in den wesentlichen Indizes EPRA/NAREIT und GPR 250 geführt.

Kontakt:
+49 (0)30 / 89786 - 551 


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------
03.10.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Wohnen AG Pfaffenwiese 300 65929 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49 (0)30 89786-0 Fax: +49 (0)30 89786-507 E-Mail: ir@deutsche-wohnen.com Internet: http://www.deutsche-wohnen.com ISIN: DE000A0HN5C6, DE0006283302 WKN: A0HN5C, 628330 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart  
 
Ende der MitteilungDGAP News-Service
--------------------------------------------------------------------- 141028 03.10.2011

zurück

Aktueller Kurs

 

Video



Video ansehen
 

Teilen/Empfehlen

Archiv Corporate News

 

Links