Ad-hoc-Mitteilungen

Nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 (Marktmissbrauchsverordnung - MMVO) müssen Inlandsemittenten von Finanzinstrumenten Insiderinformationen, die sie unmittelbar betreffen, unverzüglich veröffentlichen.

Zweck der Ad-hoc-Publizitätspflicht ist die Gewährleistung einer vollständigen und ordnungsgemäßen Markttransparenz, die eine Voraussetzung dafür ist, dass alle Wirtschaftsakteure an integrierten Finanzmärkten teilnehmen können und von wesentlicher Bedeutung, um Insidergeschäften und der Irreführung von Anlegern vorzubeugen.

Diese Regelung gilt seit dem 3. Juli 2016. Ältere Meldungen basieren auf dem davor geltenden § 15 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG).


Drucken

Deutsche Wohnen AG: Restrukturierungsprogramm vor Umsetzung


Deutsche Wohnen AG / Sonstiges

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Der Vorstand der Deutsche Wohnen AG hat heute die Neustrukturierung der Deutsche Wohnen Gruppe beschlossen. Die Folgen sind Standortschließungen und Personalabbau.

Bis 2009 werden konzernweit im Segment Wohnen von derzeit rund 490 Arbeitsplätzen insgesamt ca. 140 Arbeitsplätze eingespart und jährlich insgesamt Personaleinsparungseffekte in Höhe von ca. 10 Mio. € realisiert.
Mit dem beschlossenen Restrukturierungsprogramm lassen sich umfangreiche Synergien realisieren, die die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmensgruppe insgesamt nachhaltig sicherstellen und Voraussetzungen für weiteres Wachstum schaffen.




Hubert Bonn
Head of Investor Relations

Telefon: +49 (0)6131 4800 262
hubert.bonn@deuwo.com



11.02.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
 
Sprache:Deutsch
Emittent: Deutsche Wohnen AG
Pfaffenwiese 300
65929 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon:+49 (0)6131 4800 262
Fax:+49 (0)6131 4800 4441
E-Mail: hubert.bonn@deuwo.com
Internet: www.deutsche-wohnen.de
ISIN: DE000A0HN5C6, DE0006283302
WKN:A0HN5C, 628330
Indizes:SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München, Stuttgart  
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  



zurück

Aktueller Kurs

 

Video



Video ansehen
 

Teilen/Empfehlen

Archiv Ad-hoc-Mitteilungen

 

Links