Ad-hoc-Mitteilungen

Nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 (Marktmissbrauchsverordnung - MMVO) müssen Inlandsemittenten von Finanzinstrumenten Insiderinformationen, die sie unmittelbar betreffen, unverzüglich veröffentlichen.

Zweck der Ad-hoc-Publizitätspflicht ist die Gewährleistung einer vollständigen und ordnungsgemäßen Markttransparenz, die eine Voraussetzung dafür ist, dass alle Wirtschaftsakteure an integrierten Finanzmärkten teilnehmen können und von wesentlicher Bedeutung, um Insidergeschäften und der Irreführung von Anlegern vorzubeugen.

Diese Regelung gilt seit dem 3. Juli 2016. Ältere Meldungen basieren auf dem davor geltenden § 15 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG).


Drucken

Veränderungen im Vorstand und Aufsichtsrat der Deutsche Wohnen AG


Deutsche Wohnen AG / Personalie

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Der Aufsichtsrat der Deutsche Wohnen AG hat Herrn Helmut Ullrich mit Wirkung zum 1. August 2007 zum neuen Finanzvorstand bestellt. Herr Ullrich wechselt von der RREEF Management GmbH (vormals DB Real Estate Management GmbH) und der RREEF Investment GmbH (vormals DB Real Estate Investment GmbH), wo er als Geschäftsführer ebenfalls für den Bereich Finanzen verantwortlich war, in den Vorstand der Gesellschaft. Er legt mit seiner Bestellung zum Vorstandsmitglied sein Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutsche Wohnen AG nieder.

Der Aufsichtsrat der Deutsche Wohnen AG hat ferner die Absicht erklärt, Herrn Michael Zahn zum Vorstand für das operative Geschäft zu bestellen. Herr Zahn ist derzeit alleiniger Geschäftsführer der GEHAG GmbH, Berlin, an der die Deutsche Wohnen AG kürzlich indirekt Anteile in Höhe von etwa 85% erworben hat. Eine formelle Bestellung soll nach dem Vollzug des Zusammenschlusses mit der GEHAG Gruppe erfolgen, der noch unter bestimmten Bedingungen steht.

Dr. Michael Gellen legt sein Amt als Vorstandsmitglied der Gesellschaft mit Ablauf des 31. Juli 2007 nieder. Herr Dr. Gellen war im April diesen Jahres nach einer kurzfristig entstandenen Vakanz in den Vorstand der Gesellschaft bestellt worden. Im allseitigen freundschaftlichen Einvernehmen war die Bestellung für eine Übergangszeit bis zur Neuordnung des Vorstands erfolgt, die nunmehr abgeschlossen ist.



Hubert Bonn
Head of Investor & Public Relations
Deutsche Wohnen AG

Telefon: +49 (0)173 9699 262
email: hubert.bonn@t-online.de

Büroumzug: Neue Kontaktdaten ab 23.07.2007 - siehe IR-Kontakt auf http://www.deutsche-wohnen.de



DGAP 20.07.2007 

 
Sprache:Deutsch
Emittent: Deutsche Wohnen AG
Pfaffenwiese 300
65929 Frankfurt am Main Deutschland

Telefon:+49 (0)6131-6397-116
Fax:+49 (0)6131-6397-199
E-mail: hubert.bonn@deuwo.com
Internet: www.deutsche-wohnen.de
ISIN: DE000A0HN5C6, DE0006283302
WKN:A0HN5C, 628330
Indizes:SDAX
Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München, Stuttgart  
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  



zurück

Aktueller Kurs

 

Video



Video ansehen
 

Teilen/Empfehlen

Archiv Ad-hoc-Mitteilungen

 

Links